In regelmäßigen Abständen besuchen Pfarrer und Mitglieder der Gemeinde unsere Standorte in Goa, Kolkata, Mumbai und Pune. Zu den Veranstaltungen und Gottesdiensten sind Jung und Alt Willkommen.

ALLE AKTUELLEN VERANSTALTUNGEN FINDEN SIE IN UNSEREM KALENDER, auf facebook @kirchengemeinde.dpkn oder im direkten Kontakt.

Alle Angebote rund um das Gemeindeleben können selbstverständlich auch an diesen Standorten angeboten werden. Weitere Informationen dazu finden sie auf unserer Webseite in der Kategorie ‘Suchen Sie …’

Das Team der DPKN ist jederzeit für Gespräche, Fragen und Anregungen für Sie und Euch erreichbar.

reverend.northindia@gmail.com, +91(0)98.73937589

gemeindekirchenrat@evangdelhi.de


  1. Februar 2020

Liebe Gemeindemitglieder,
liebe Freundinnen und Freunde unserer Gemeinde,

Pfarrer Christoph Wildfang aus Arnoldshain im Taunus ist der Bewerber für unsere vakante Pfarrstelle. Seit Dienstag ist er bei uns in Delhi und wird am Sonntag, den 16. Februar um 10.30 Uhr mit uns Gottesdienst feiern und sich anschließend in der Gemeindeversammlung vorstellen. Deshalb lädt Sie der Gemeindekirchenrat herzlich ein zu folgenden Terminen:

Gottesdienst

mit unserem Bewerber auf die Pfarrstelle Pfr. Christoph Wildfang
Sonntag, 26. Januar 2020 um 10:30 Uhr (!)
in der Gemeindewohnung F-7/2, 1. Stock, Vasant Vihar, Neu-Delhi 110057

Anschließend

Gemeindeversammlung

mit unserem Bewerber auf die Pfarrstelle Pfr. Christoph Wildfang
Sonntag, 26. Januar 2020 um 12:00 Uhr
in der Gemeindewohnung F-7/2, 1. Stock, Vasant Vihar, Neu-Delhi 110057

Tagesordnung:

Vorstellung des Bewerbers
Aussprache
Wahl

Alle Mitglieder und auch Gäste sind herzlich dazu eingeladen.

Ihr Pfarrer i. R. Wolfgang Leuschner und die Mitglieder des Gemeindekirchenrats.

Weiterhin laden wir ein:

Die Swagat-Gruppe

Freitag, 14. Februar 2020 um 16:00 Uhr
in der Gemeindewohnung F-7/2 Vasant Vihar 1. Stock

In dieser Gruppe treffen sich Frauen, die mit einem indischen Mann verheiratet sind oder waren. Am Valentinstag dreht sich alles um den heiligen Valentin und um die Bedeutung dieses besonderen Feiertages der Liebe. Auch unser Bewerber Pfr. Christoph Wildfang wird mit dabei sein und sich vorstellen.

Kirche

„Die Kirche ist nur dann Kirche, wenn sie für andere da ist.“
                                                                            Dietrich Bonhoeffer

Die Wahl eines neuen Pfarrers ist ein Einschnitt in der Geschichte unserer Gemeinde. Neue Weichen können gestellt werden, um unserem künftigen Weg die passende Richtung zu geben.

Eines bleibt: Jesus Christus ist die Mitte unseres Glaubens und Lebens in der Gemeinde. Von dieser Mitte aus richten wir uns nach draußen in unsere Gemeinde und auch in unsere deutschsprachige Gemeinschaft hinein. Wir sind deshalb nicht Kirche für uns selbst. Wir sind Kirche für andere.

Jeder und jede von uns hat Gaben und Fähigkeiten von Gott bekommen. Wir können Sie einsetzen für andere.

Ich als Pfarrer kann anderen zuhören, wenn Sie sich etwas von der Seele reden möchten; kann andere durch schwierige Situationen hindurch begleiten; möchte helfen, den Glauben zu vertiefen oder einfach fröhliche Feste mit Ihnen feiern.

Andere können Kinder spielend für das Leben vorbereiten, Geschichten vorlesen, die sie selbst geschrieben haben, andere zum Mitsingen motivieren, in sozialen Projekten Menschen zu einem würdevollen Leben helfen oder mit ihrem Vermögen dafür sorgen, dass eine Gemeinde überleben und weiter für andere da sein kann.

Wenn Sie am Sonntag zu uns kommen, könnte dies für Sie auch ein neuer Anfang sein: in unserer Gemeinde für andere da sein und dabei spüren, wie gut es einem selbst tut. Seien Sie herzlich willkommen.

Beten tut gut:

Hier sind meine Gebetsanliegen für diese Woche:

+  Dank, dass wir Pfr. Christoph Wildfang diese Woche unter uns haben.
+  Bitte um einen gesegneten Gottesdienst mit ihm und eine gut verlaufende Gemeindeversammlung.
+  für die Christen in Österreich, Liechtenstein und der Schweiz.
+         Wir danken für die Lebensqualität, die viele Menschen in diesen Ländern genießen und ihr Einsatz für Bedürftige in der Welt.
+         Wir beten für die Arbeit der hier ansässigen Organisationen, die sich um ökumenische und interreligiöse Verständigung bemühen.
+         Wir beten für Schutzmaßnahmen für den Erhalt der natürlichen Umwelt, insbesondere der schmelzenden Gletscher in den Alpen.
+         Wir beten für Religionsfreiheit, auch für Angehörige nicht-christlicher Traditionen
Aus: Ökumenischer Fürbittkalender: https://www.oikoumene.org/de/resources/prayer-cycle

Delhi, den 4. Februar 2020

Einladung zur Gemeindeversammlung

Im Namen des Gemeindekirchenrates lade ich Sie und Euch herzlich zu einer Gemeindeversammlung ein, am Sonntag, den 16. Februar 2020 direkt im Anschluss an den Gottesdienst. Der Gottesdienst beginnt um 10.30 Uhr (mit folgendem Kirchkaffee) in der Gemeindewohnung der Deutschsprachigen Protestantischen Kirchengemeinde Nordindien, Bangladesch und Nepal, F-7/2 Vasant Vihar, erstes Obergeschoss, Delhi 110 057, die Gemeindeversammlung soll um 12.00 Uhr losgehen.
Dies wird ein ganz besonderer Tag sein. Denn den Gottesdienst wird der Bewerber um unsere Pfarrstelle, Pfarrer Christoph Wildfang, abhalten und sich anschließend der Gemeinde vorstellen. Im Verlaufe der Gemeindeversammlung werden wir mit ihm sprechen, um uns möglichst gut gegenseitig kennenzulernen. Schließlich wird die Gemeindeversammlung darüber abstimmen, ob wir Pfarrer Wildfang die Pfarrstelle antragen wollen. Die Stelle ist vorerst auf drei Jahre befristet. Näheres wird der Gemeindekirchenrat im Verlaufe der Gemeindeversammlung erläutern.

Zu folgender Tagesordnung laden wir ein:
1. Begrüßung
2. Wahl des Tagespräsidenten/ der Tagespräsidentin und des Protokollführers/ der Protokollführerin
3. Bericht des Gemeindekirchenrates zur Pfarrerwahl
4. Vorstellung von Pfarrer Christoph Wildfang und Gespräch
5. Aussprache zur Pfarrerwahl
6. Abstimmung
Stimmberechtigt sind alle Gemeindemitglieder, die das 14. Lebensjahr vollendet und ihren Gemeindebeitrag entrichtet haben.
7. Stimmauszählung und Bekanntgabe des Ergebnisses
8. Verlesung und Verabschiedung des Tagesprotokolls
9. Lied und Segen

Wir freuen uns auf zahlreiches Kommen!
Jörg Schendel

Vorsitzender des Gemeindekirchenrates



20. Januar 2020

Ein Bild vom Weihnachtstreffen der Swagatfrauen zeigt ein Stück der Geschichte und vom Wesen unserer Gemeinde: Pfarrerin Dr. Gudrun Löwner prägte ab 1998 neun Jahre die Gemeinde auf ganz besondere Art. Davon profitieren wir bis heute. Pfarrer Jiji Vattapparambil, seit Dezember 2019 Priester der katholischen Emmaus-Gemeinde, steht für unsere bewährte Ökumene und zeigt, dass immer wieder Neuanfänge möglich sind. Pfarrer Wolfgang Leuschner ist als pensionierter Interimspfarrer Vorbereiter für ein Weiterbestehen unserer Gemeinde und für einen Neubeginn mit dem kommenden Pfarrer.

Um Altes und Neues geht es auch in unserem

Neujahrsempfang

Jahresrückblick – Dank – Ausblick auf unsere Aufgaben im neuen Jahr
Gemeinschaft pflegen bei Speisen und Getränken
Sonntag, 26. Januar 2020 ab 19 Uhr bzw. nach dem 17.30 Uhr Gottesdienst
In der Gemeindewohnung F-7/2, 1. Stock, Vasant Vihar, Neu-Delhi 110057

Sie sind herzlich eingeladen!

Ihr Pfarrer i. R. Wolfgang Leuschner und die Mitglieder des Gemeindekirchenrats.

Die Swagat-Gruppe

Freitag, 24. Januar 2020 um 16:00 Uhr
in der Gemeindewohnung F-7/2 Vasant Vihar 1. Stock

In dieser Gruppe treffen sich Frauen, die mit einem indischen Mann verheiratet sind oder waren.
Roswitha Joshi erzählt Geschichten aus ihrem letzten Buch.

Epiphanias-Gottesdienst

Christus – Licht der Welt

Sonntag, 26. Januar 2020, 17.30 Uhr
In der protestantischen Gemeindewohnung
F 7/2 Vasant Vihar, 1. Stock

Im Sundowner-Gottesdienst, wenn die Sonne untergeht, besingen wir Christus als Licht der Welt. Wir staunen über die weltweite Kirche, Ihr Beginn waren die Drei Weisen aus einem fernen Land, die kamen, um Jesus als neugeborenen König zu verehren.

Anschließend sind Sie herzlich zum Neujahrsempfang eingeladen.

Zum neuen Jahr

Ich sagte zu dem Engel,
der an der Pforte des neuen Jahres stand:
Gib mir ein Licht,
damit ich sicheren Fußes der Ungewissheit
entgegengehen kann!
Aber er antwortete:
Gehe nur hin in die Dunkelheit
und lege deine Hand in die Hand Gottes!
Das ist besser als ein Licht
und sicherer als ein bekannter Weg!
aus China

Spräche ich: Finsternis möge mich decken
und Nacht statt Licht um mich sein,
so wäre auch Finsternis nicht finster bei dir,
und die Nacht leuchtete wie der Tag.
Finsternis ist wie das Licht.
aus Psalm 139.

Werden Sie Mitglied!

Die Deutschsprachige Protestantische Kirchengemeinde in Nordindien lebt ideell und finanziell von ihren Mitgliedern.

Talente gesucht:
Wir suchen daher Menschen, die ihre Gaben und Fähigkeiten einbringen, die Angebote machen wie z. B. unsere Bastelvormittage für Kinder von Sabrina Rosenhagen.

Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit, sei es die Bibel entdecken oder ein Singeabend oder …

Übernehmen Sie Verantwortung als Mitglied des Gemeindekirchenrates, als Moderator/in einer unserer Gemeindegruppen in anderen Städten, als Kassenprüfer/in oder helfen Sie mit bei unseren Basaren.

Finanzen gesucht:
Unsere Gemeinde sorgt dafür, dass Geld für die Miete der Gemeindewohnung, die Nebenkosten und für die Ausgaben der Gemeindearbeit vorhanden ist. Für das Gehalt des Pfarrers bekommen wir einen Zuschuss von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Doch einen bestimmten Betrag muss auch unsere Gemeinde beisteuern.

Wir sind daher auch auf Ihren finanziellen Beitrag angewiesen.

Sie können die Höhe Ihres Beitrages selbst einschätzen, nach Ihrem Einkommen und Ihrem Familienstand. Unsere Empfehlung: 30 € monatlich für Singles, 50 € monatlich für Familien.

Sind Sie in Deutschland steuerpflichtig? Dann können Sie Ihren Mitgliedsbeitrag steuerlich absetzen oder ihn auf Ihre Kirchensteuer in Deutschland rückwirkend anrechnen lassen.

Fehlende finanzielle Mittel schließen niemanden von der Mitgliedschaft aus!

Ein Antragsformular zum Eintritt in unsere Gemeinde ist als Datei beigefügt.

Beten tut gut:

Hier sind meine Gebetsanliegen für diese Woche:

+  Dank, dass die Urlauber wohlbehalten wieder in Delhi angekommen sind.
+  Bitte um weiteres Wachsen unserer Gemeinde und um ökumenische Zusammenarbeit.
+  für die Christen in Zypern, Griechenland und der Türkei
+         Wir danken für die seit 2’000 Jahren ununterbrochene Gegenwart und das beständige Zeugnis der Kirche in Kleinasien – in der Region, in der Paulus und andere Apostel zuerst die Samen des christlichen Glaubens pflanzten;
+         für die Kirchenväter und die christlichen Märtyrer und Märtyrerinnen aus dieser Region.
+  Wir beten für den Abbau der Spannungen in diesen Ländern.
+  Wir beten für diejenigen, die für Frieden und Versöhnung arbeiten.
Aus: Ökumenischer Fürbittkalender: https://www.oikoumene.org/de/resources/prayer-cycle

L

Impressionen aus Mumbai

Der letzte Gottesdienst vor der Sommerpause und mit Pfarrer Markus Lesinski wurde im Mai 2019 in Mumbai gefeiert. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Herbst.

Weitere Veranstaltungen in Mumbai:

Vortrag
Wir danken Procolino Antacido, Direktor der Deutschen Schule Neu Delhi und Mitglied des Kirchenvorstandes, für seinen interessanten Vortrag Reformation Talks „Martin Luther, the Jews and the City of Frankfurt am Main“, den wir im September 2017 in der DSB International School hören konnten.